Sonntag, 18. Januar 2015

Upcycling Part 2-Hoodie Jacke

Dieses Wochenende wurde wieder geUPCYCLED.
Upcycling liegt ja jetzt voll im Trend und bevor ich etwas in den Container werfe, überlege ich, was ich noch schönes daraus nähen könnte. Diesmal war der Kleiderschrank vom großen Chef an der Reihe und er hat sich von einem nicht ganz so alten, aber dafür nicht mehr passenden Pulli getrennt. Er war einfach nach einigen malen waschen zu klein geraten oder Herr J. zu "breit". Wie dem auch sei......


Ich habe ja schon vor kurzer Zeit meinen Kapuzenhoodie "felixtauglich" genäht(das könnt ihr HIER sehen) , also wusste ich schon in etwa, auf was ich achten muss ect.
Zuerst wurde, der komplette Pulli zerlegt, sprich die Bauchtasche vorsichtig mit dem Nahttrenner "abpräpariert", Bauch- und Armbündchen runter geschnitten und die Kapuze abgemacht.
Dann das Schnittmuster für die Jacke aufgelegt und zugeschnitten.
Das ganze habe ich dann  nochmal aus dem Futterstoff (Sternenjersey) zugeschnitten. Diesmal wollte ich eine Jacke/Weste nähen.
Der Zipp ließ sich auch relatix fix einnähen und nach einiger Zeit war dann dieses Schmuckstückchen fertig.
Das neue Jackerl fand ich ja schon sehr schön, aaaaaaaaaaber, wir  haben ja seit Weihnachten ein neues kleines Spielzeug bekommen.....meinen oder besser gesagt unseren PLOTTER. Herr J. und ich stehen sichs gleichermaßen auf dieses Wunderwerk an Technik.
Das Prinzip "Plotter" haben wir uns mit learing by doing näher gebracht und bis jetzt sind wir jedes Mal begeistert, was das kleine Ding so alles kann.
Aber seht selbst.... Here it is....






 Diesen süssen Roboter hat Herr J. im Netz
gefunden und in eine Plotterdatei umgewandelt.


Schnitt: Fleecejacke aus der Ottobre 6/2014
Material: altes Sweatshirt, türkiser Jersey, Flexfolie
Plottermotive: selbst aus dem Netz gesucht und umgewandelt
weil wir zum ersten Mal geplottet haben auch bei 

lg aus Wien und einen schönen Sonntag wünsche ich noch

Fetschis Mama














Kommentare:

  1. Wow, ein Upcyclingwunderprojekt! Die Jacke ist toll und die Farbkontraste richtig schön knallig. Ich beneide dich um deine Plottergeduld -können. Bereits vor einem halben Jahr habe ich eine Plotter bekommen. Schon beim Einrichten war ich überfordert, sodass mein Mann ran musste. Außer einen Probeschnitt auf Papier habe ich mit meinem Plotter noch nichts zustande bekommen...schnief!

    Eigentlich sollte mich dein Plotterwerk motivieren, aber ich bin ein echter PC-Muffel. Ein Wunder, dass ich meinen Blog habe, bzw. erstellen konnte;) Was hätte ich nicht alles verpasst. Na ja, vielleicht gehts mir mal ähnlich mit dem Plottern;)
    Puhh, nun habe ich hier aber viel gesäuselt. Sorry!
    Hach, ich mag deine Sachen ja so!
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, anfangs dachte ich auch, dass das ur kompliziert und mühsam sein wird und dass man besser dran ist, sich die fertigen plotterdateien zu kaufen, aber nach ein bisschen regagieren ginge dann echt leicht. Du musst einfach mal bei einem ganz simplen kontrastreichen Motiv beginnen. Ein Stern oder Kreis...zum üben....und dann dich steigern. Und eins garantiere ich dir, wenn du's einmal draußen hast, ist der Suchtfaktor garantiert :-))
      Lg kathi

      Löschen
  2. Das macht mir auch Mut, vielleicht Trau ich mich auch mal einen anzuschaffen ... Die Jacke sieht jedenfalls toll aus. LG ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Ein großartiges Upcycling ist dir da gelungen.... und die Plots... einfach super... hach ich hätte auch gerne einen... bin gespannt, wie lange ich das aushalte ;-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen