Dienstag, 6. Januar 2015

...schon wieder ein Kapuzenpulli

..... und diesmal auch wieder nur aus Restln genäht.
 Der dunkelblaue Sweatshirtstoff war von HIER über und der Jersey für die Ärmel und das Kapuzenfutter war noch von einem anderen Shirt über. Das Bündchen war auch noch irgendwo mal über geblieben und voila der neue "Reste-Hoodie" für s Zornbinkerl ist fertig :-)







Material: angerauter Sweat, Jersey und Bündchen
Schnitt: Ottobre 4/2014 jedoch mit Bauchbündchen
(Schnitt Hose ist aus der Ottobre 4/2014 charles L)


lg aus 
Wien und einen schönen Feiertag 
Fetschis Mama

Kommentare:

  1. Und das ist ja wirlich das beste Beispiel dafür, dass man ruhig auch mal Reste verwenden und kombinieren kann! Der Pulli sieht klasse aus!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, den Schnitt kannst du vermutlich schon im Halbschlaf nähen... ich finde das auch immer fein, wenn ein Schnitt gut passt, ihn öfter zu näehen.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen