Dienstag, 17. Februar 2015

Ritter (oder doch Page) aus Leidenschaft


 Lange haben wir nach dem passenden Kostüm gesucht. Herr F. wollte jeden Tag was anderes sein.
Zuerst war es ein Monster, Roboter mit Knöpfen zum Drücken, Arzt, Wikinger, Superheld, Jäger mit Gewehr.....und und und.
Manchmal änderte sich das stündlich. Aber vor etwa 2 Wochen habe ICH fixiert, dass er ein Ritter werden sollte. Ich habe ihn ein paar Bilder gezeigt und ihn versprochen, dass es 1.bequem sein wird, er 2. keinen Helm nehmen muss und 3. (was das wichtigste für ihn war)er eine "Waffe" haben darf.
Normalerweise bin ich ja gegen Spielzeugwaffen, aber für das Faschingsfest wurde eine Ausnahme gemacht.
Es wurde kurz noch mit dem Kindergarten abgeklärt ob der kleine Ritter ein Schwert(chen) mitnehmen darf und ja, solange sich niemand damit verletzen kann, ist dies am Faschingsdienstag erlaubt.
Herr F. fiebert ja schon tagelang dem Zeitpunkt entgegen, wo er endlich sein "Excalibur" *hüstel* mit in den Kindergarten nehmen darf.

Am Wochenende hatten wir noch eine kleine Anprobe, ob denn jetzt alles passt, so wie es passen sollte.
Dem Junior gefällts, Mama ist zufrieden. Jetzt kann die Faschingsparty beginnen.

Es ist kein typisches Ritterkostüm geworden, sondern eher die legere Version davon. Mich erinnert es eher an einen Pagen oder eine Mischung aus Page und Robin Hood :-)
Süss ist er allemal egal ob Robin Hood oder Ritter.

Beim Shooting am Wochenende war der Ball dann doch interessanter als das "Schwert", deshalb wurde es extra fotografiert.

Ich bin schon gespannt, wie es "Sir Felix" dann im Kindergarten bei der Faschingsfeier gefällt. 



 


Für "oben drüber" hab ich eine Art Tunika genäht. 
Die dann mit einem selbstentworfenen Ritterwappen aufgehübscht wurde.(in Silber, eh klar, bei dem edlen Ritter)


 




Unten drunter habe ich ein Langarm-Raglangshirt genäht und ebenfalls das Wappen draufgeplottet. 
Diesmal das negativ. 
 




 Den Gürtel habe ich zum Kletten gemacht, damit sich Junior leichter tut. 




 .......ein "Helm" darf natürlich auch nicht fehlen.(mit Edelsteinen) :-)
 Und das erwähnte Schwert "Excalibur"
 Anfangs wurde das Schwert nur mit Watte gefüllt, das wurde aber gleich bemängelt, weil das Schwert sich biegt. 
Kurz überlegt und ein aus dem Thailand-Urlaub mitgebrachtes Essstäbchen geopfert um es als Stabilisierung zu benutzen. Jetzt knickt nix mehr ab und keiner kann sich verletzen.



Material: grüner und gelber Sommersweat, 
Helm ist gerauter Sweat, Klinge ist Raulederimitat, div. Knöpfe
Flexfolie, Gürtelschnalle, Thai-Stäbchen :-)

Schnitt: Leggins aus der 6/2014 Ottobre
Raglanshirt ist ebenfalls aus einer Ottobre
Tunika ist selbst entworfen
Plottermotiv: selbst entworfen
Schwert: gebastelt

.....und weil heute Dienstag ist verlinke ich gleich mal zu den Kreativen Köpfen von creaDienstag.

lg aus Wien und einen schönen Faschingsdienstag
Fetschis Mama


Kommentare:

  1. Ein wundervolles Ensemble und sehr lustig erzählt. Musste beim Lesen schon schmunzeln. Was wären Mamis ohne Diplomatie?! ;) Dreimal Daumenhoch! Toll genäht, toll erzählt, toll verhandelt!

    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  2. Super Kostüm - vor allem so brauchbar für Kinder! Bin beeindruckt! Besonders Helm und Schwert sind ja toll - naja, eigentlich ALLES! :-)

    AntwortenLöschen